MULTI MEDIA KUNST VERLAG DRESDEN



Hans Kromer, Portrait

Über den Autor Hans Kromer

Vita

1938 geboren in Chemnitz
1956 Abitur an der Lessing-Oberschule Döbeln
1956 – 60 Pädagogikstudium an der philosophischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Abschluss Staatsexamen.
bis 1989 Lehrer im Hochschuldienst an der Hochschule für Bildende Künste Dresden
ab 1990 Freischaffender Autor und Verleger

Publikationen

1980 Lyrik in „Ich denke dein“, Deutsche Liebesgedichte aus fünf Jahrhunderten,
Verlag der Nation Berlin
1982 Lyrik in „SPUREN IM SPIEGELLICHT“, Anthologie, Union Verlag Berlin
1983 Lyrik in „VOGELBÜHNE“, Anthologie,
Verlag der Nation Berlin
1985 „Spuren im Spiegellicht“ – zeitgenössische Lieder. Gedichtvertonungen von Susanne Erding-Swiridoff, Schwäbisch-Hall. Dafür Preis der Stiftung Ostdeutscher Kulturrat.
1989 Texte für „Orchesterlieder“ (Komposition Rainer Promnitz ). Uraufführung in der Semperoper Dresden.
1990 „LIEBESERKLÄRUNG“, Gedichte, Multi Media Kunst Verlag Dresden

„DRESDEN – die friedliche Revolution“, eine Dokumentation. Anita Tykve Verlag, Böblingen*.
1992 „ANKUNFT AUS DEM OSTEN“, Kurzgeschichten, Multi Media Kunst Verlag Dresden
1998 Gedichte in „Hiddensee“, Anthologie, Ullstein Verlag Berlin
2004 „DIE VERLETZUNG“, Roman, Mitteldeutscher Verlag Halle/S*
2011 Lyrik in „Es gibt eine andere Welt“, Anthologie Neue Gedichte aus Sachsen, poetenladen Leipzig
2012 „OSTWEST BLUES“, Roman, Multi Media Kunst Verlag Dresden

2018 „Schlaflose Nächte“, Dresdner Miniature, Multi Media Kunst Verlag Dresden

* lieferbar nur über Multi Media Kunst Verlag Dresden

Impressum - Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss